Projektgruppe (BA-INF 051)

Humanoide Roboter sind momentan eine gefragte Forschungsplattform. Durch ihren menschlichen Körperbau sind sie bestens für den Einsatz in Umgebungen, die für Menschen geschaffen wurden, geeignet. Aktuelle humanoide Roboter können z.B. Treppen steigen, durch Räume mit vielen Hindernissen auf dem Boden laufen und Türen öffnen.

Im Rahmen dieser Blockveranstaltung sollen Algorithmen zur Wahrnehmung, Zustandsschätzung, Umgebungsrepräsentation, Navigation und Bewegungsplanung von humanoiden Robotern entwickelt werden. Die Arbeit erfolgt in Kleingruppen.

Im Seminarteil werden aktuelle Publikationen aus dem Bereich der humanoiden Robotik in einer wissenschaftlichen Präsentation vorgestellt.

 

Ansprechpartner:

 

Termine:

Die Vorbesprechung für alle interessierten Teilnehmer findet am Montag, den 24.04.17 um 11:00 c.t. statt. In der Vorbesprechung werden die Themen, Ablauf und benötigte Vorkenntnisse besprochen und Fragen beantwortet.

Montag, 24.04.17, 11:00 c.t. Vorbesprechung (Raum I.42, LBH, Friedrich-Ebert-Allee 144)
Freitag, 28.04.17, 12:00 Deadline für die Auswahl des Themas (online, Link via E-Mail)
Sonntag, 30.04.17 Anmeldeschluss für die Prüfung in BASIS
Mittwoch, 03.05.17, 10:00 c.t. Einführung in die Projektgruppe (Raum I.42)
Donnerstag, 03.08.17 Präsentation des Seminarthemas
Freitag, 22.09.17 Abschlusspräsentation des Praktikums und Abgabe der Dokumentation

Nach der Einführungsveranstaltung können die Teilnehmer ihren Zeitplan in Absprache mit dem Betreuer selbst einteilen.

 

Themen:

Für den Praktikumsteil stehen vier Themen zur Auswahl:

  • Fußball:Nao playing soccer
    Auf dem Spielfeld liegt ein roter Ball vor einem durch zwei gelbe Pfosten markierten Tor. Der Roboter soll das Tor und den Ball mit seiner eingebauten Kamera erkennen, im richtigen Winkel zum Ball laufen und den Ball ins Tor schießen.

    Schwerpunkte: Bildverarbeitung und Computersehen, Bewegungsplanung, Navigation
    Programmiersprache: C++

  • Würfelspiel:Nao playing a game with a huge dice
    Ziel dieses Projektes ist es, ein Würfelspiel zu implementieren, das ein Nao-Roboter gegen einen Menschen spielen kann, zum Beispiel "21" (Blackjack mit Würfeln), "Schlangen und Leitern", "Mensch ärgere dich nicht" oder ein ähnliches Spiel. Der Roboter muss einen großen Schaumstoffwürfel werfen, die Punkte ablesen, das Spiel nach den Regeln spielen und mit dem menschlichen Gegner interagieren.

    Schwerpunkte: Bildverarbeitung und Computersehen, Mensch-Roboter-Interaktion, Navigation
    Programmiersprache: C++

  • Interaktives Spiel:Nao as a black jack dealer
    Dieses Projekt besteht aus zwei Teilen: Im ersten Teil werden anhand von kleinen Challenges die Grundlagen der Robotersteuerung ausprobiert (z.B. Kommunikation und Dialoge mit dem Benutzer, Gesten, Kamerakalibrierung, Erkennen und Kartieren von Landmarken). Im zweiten Teil wird darauf aufbauend in kleinen Teams ein selbst gestaltetes Spiel mit mehreren Spielern implementiert, z.B. Blackjack oder ein Quiz.

    Schwerpunkte: Mensch-Roboter-Interaktion, Dialogmanagement, Bildverarbeitung und Computersehen
    Programmiersprache: Python (alternativ C++ möglich)

  • Persönlicher Assistent:Nao as a personal assistant
    Dieses Projekt besteht aus zwei Teilen: Im ersten Teil werden anhand von kleinen Challenges die Grundlagen der Robotersteuerung ausprobiert (z.B. Kommunikation und Dialoge mit dem Benutzer, Gesten, Einbindung von Web-Services). Im zweiten Teil wird darauf aufbauend in kleinen Teams ein persönlicher Assistent implementiert, den man beispielsweise nach dem Weg zu einem Raum fragen kann, der Terminkalender verwaltet, oder Witze erzählen kann.

    Schwerpunkte: Mensch-Roboter-Interaktion, Dialogmanagement, Web-Technologien und offene APIs
    Programmiersprache: Python (alternativ C++ möglich)

Die Themen für den Seminarteil werden individuell mit den Teilnehmern passend zum Praktikumsthema ausgesucht.