Projektgruppe (BA-INF 051)

Humanoide Roboter sind momentan eine gefragte Forschungsplattform. Durch ihren menschlichen Körperbau sind sie bestens für den Einsatz in Umgebungen, die für Menschen geschaffen wurden, geeignet. Aktuelle humanoide Roboter können z.B. Treppen steigen, durch Räume mit vielen Hindernissen auf dem Boden laufen und Türen öffnen.

Im Rahmen dieser Blockveranstaltung sollen Algorithmen zur Wahrnehmung, Zustandsschätzung, Umgebungsrepräsentation, Navigation und Bewegungsplanung von humanoiden Robotern entwickelt werden. Die Arbeit erfolgt in Kleingruppen.

Im Seminarteil werden aktuelle Publikationen aus dem Bereich der humanoiden Robotik in einer wissenschaftlichen Präsentation vorgestellt.

Termine:

Mo 20.04.15, 11:00 c.t. Vorbesprechung, LBH Raum E.23
Mo 27.04.15 Anmeldeschluss und Themenvergabe (online)
Do 30.04.15 Anmeldeschluss für Prüfung in BASIS
Mo 04.05.15 Einführung in die Projektgruppe
Mo 13.07.15 Abschlusspräsentation von Praktikum und Seminarthema

Anmeldung

Die Anmeldung ist abgeschlossen und die Themen wurden vergeben. Bitte denken Sie daran, sich bis zum 30.04.15 über BASIS für die Prüfung anzumelden.

 

Themen:

  1. Folge dem Pfad:
    Ein Nao-Roboter soll mithilfe von Markierungen auf dem Boden Navigationsaufgaben lösen, beispielsweise einem aufgemalten Pfad folgen. Dazu muss der Roboter die Markierungen im Kamerabild erkennen und geeignete Bewegungen für einige Schritte im Voraus planen.
    Betreuer: Philipp Karkowski
  2. Flaschendrehen:
    Das Spiel "Flaschendrehen" soll auf einem Nao-Roboter implementiert werden. Ein Mitspieler dreht eine Flasche auf dem Boden. Der Roboter soll erkennen, wann die Flasche zum Stillstand gekommen ist und auf wen die Flasche zeigt. Zu den Aufgaben gehören auch die Gestaltung der Spielregeln, das Design von Flasche und Umgebung und die Interaktion mit den anderen Spielern.
    Betreuer: Peter Regier
  3. Schere-Stein-Papier:
    Das Spiel "Schere-Stein-Papier" soll auf einem Nao-Roboter implementiert werden. Der Roboter soll die drei Gesten ausführen können und danach im Kamerabild die Geste des Benutzers erkennen. Danach soll der Roboter den Gewinner bekanntgeben, die Punkte zusammenzählen und mit dem Benutzer interagieren.
    Betreuer: Stefan Oßwald
  4. Tanzen:
    Der Nao-Roboter soll ein Tanzspiel spielen können: Auf einem Bildschirm werden Symbole angezeigt, die einer Tanzbewegung entsprechen. Der Roboter soll diese Symbole erkennen und zum richtigen Zeitpunkt in eine Bewegung umsetzen.
    Betreuer: Stefan Oßwald

Die Themen für den Seminarteil werden individuell mit den Teilnehmern passend zum Praktikumsthema ausgesucht.